Singles im Internet

Zu sagen, dass das Internet inzwischen aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken ist, wäre wohl mehr als untertrieben, und abgedroschen noch dazu. So ist es nicht verwunderlich, dass Singles längst nicht mehr nur in der Disco oder beim Tanzkurs auf Partnersuche gehen. Das Internet bietet hier durch die technischen Gegebenheiten eine Reihe an Vorteilen, an denen man bei näherem Hinsehen eigentlich gar nicht vorbeikommt.

Besonders interessant ist in erster Linie der einfache Zugang und die reine Quantität, also die gewaltige Auswahl, die einem das www bietet. Mehrere Millionen Alleinstehende oder nennen wir sie lieber Singles, tummeln sich Tag für Tag online, auf der Suche nach einem Flirt, einer romantischen Beziehung, einem harmlosen Gedankenaustausch oder einem weniger harmlosen Austausch anderer Gefälligkeiten. Die Möglichkeiten und die Auswahl an Kategorien sind da natürlich auch schier unbegrenzt. Für jedes vorstellbare Bedürfnis, zu jeder noch so abwegig erscheinenden Neigung gibt es inzwischen eine spezielle Dating Plattform, die sich an eben diese richtet.

Bevor wir uns jetzt aber im Dschungel der Möglichkeiten verirren, konzentrieren wir uns doch lieber auf die etwas naheliegenderen Portale für die breite oder zumindest breitere Masse. Denn selbst unter den breit gefächerten, massentauglichen Anbietern ist die Auswahl noch groß genug, um es mal vorsichtig zu formulieren.

Zieht man als Richtwert der Einfachheit halber einfach mal die reine Mitgliederzahl heran, landet man direkt bei Portalen wie Badoo, Jappy und natürlich Facebook. Da es sich vor allem bei den letzten beiden aber um soziale Netzwerke handelt, bei denen flirten, daten etc. nicht üblich ist, bzw. teilweise sogar nicht gerne gesehen wird, richten wir unser Augenmerk dann doch lieber auf die tatsächlich einschlägigen Webseiten, die sich wirklich direkt an Singles richten.

Fragt man irgendjemand beim Bäcker oder auf der Straße, welche Singlebörse ihm oder ihr denn spontan einfalle, so ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie friendscout24 zu hören bekommen. Diese Singlebörse dürfte wohl die bekannteste hierzulande sein. Das liegt einmal an den großen Werbemaßnahmen im Rundfunk und in den Printmedien. Da sowas natürlich nicht ganz billig ist, ist es gut, dass Friendscout24 zu der Telekom gehört, wo natürlich das nötige Kleingeld hierfür da ist. Außerdem sind hier auch mit die meisten Singles registriert – im direkten Vergleich zur Konkurrenz. Sechs Millionen Flirtwillige suchen dort ihr Glück. Je nach Quelle ist sogar von Zehn Millionen die Rede.

Was die Anzahl der Mitglieder angeht, ist Friendscout24 dicht gefolgt von neu.de, der anderen großen Singlebörse in Deutschland. Diese schlägt mit über fünf Millionen Mitgliedern zu Buche, was nur geringfügig weniger ist, als beim direkten Kontrahenten. Neu.de hat sogar das eine oder andere bessere Argument. Die Technik und die Aufmachung ist viel modernen, frischer, emotionaler. Auch seinen Geldbeutel kann man bei neu.de eher schonen.

 

Und dann gibt es da noch den Ferrerari unter den Online Dating Diensten. Mit Promi-Botschafter im Rücken, einer Dauerpräsenz in derzeit jedem Werbeblock der Privatsender und auch sonst einem recht auffälligen Werbewirbel online und offline ist parship zur Zeit wohl die unangefochtene Nr. 1 der Premium Partnervermittlungen. Sprich für Singles mit hohen Ansprüchen an den hoffentlich zukünftigen Partner, und auch an den Weg dort hin, also an den Datinganbieter. Auch wenn Parship etwas teurer ist, als die anderen beiden, so ist das Gesamtangebot hier um einiges runder. Wer es also gern etwas schicker und besser hat als alle anderen, der sollte bei Parship mal einen Blick riskieren.

Elitepartner-800x415

ElitePartner

Bei Elitepartner handelt es sich um eine Partnerbörse, die Singles durch ein wissenschaftliches Vermittlungs Verfahren zusammen bringt. Das Angebot richtet sich ganz klar an Akademiker und Singles mit Niveau, ganz nach dem gleichnamigen Slogan. Der Fokus liegt hier ganz klar auf das Vermitteln von niveauvollen und anspruchsvollen Singles. Dies scheint auch gut zu funktionieren. Die Erfolgsquote liegt nach eigenen Angaben bei 42%. Das lässt sich absolut sehen. Wenn man bedenkt, dass viele sich erfahrungsgemäß nicht so viel Mühe geben bei der Partnersuche online. Viel wird einem aber auch von ElitePartner abgenommen. Die Hilfestellungen bei dem Nachrichten Austausch ist nur ein Beispiel. Die Akademiker Quote liegt übrigens bei 68% nach Stand einer Erhebung aus dem Jahr 2013.

Singles

Die User sind vergleichsweise sehr niveauvoll und auch anspruchsvoll. Bei der hohen Akademiker Quote ist dies auch nicht weiter verwunderlich. Das soll aber nicht heißen, dass man hier nur Wissenschaftler und Astronauten trifft. Auch ganz normale Angestellte sind hier angemeldet. Nur machen Akademiker eben den größeren Teil aus. Die Gesamt Zahl der Mitglieder beläuft sich auf etwa vier Millionen. Von diesen sind gemäß der Angaben auf dem Startscreen über 56.000 täglich aktiv. Mit einem Damen Anteil von etwa 53% ist hier keine Spur von von Männer überfüllten Chatrooms und ähnlichem, das einem auf kostenlosen Portalen schnell den Spaß verdirbt. Hier geht es eben deutlich elitärer zu als anderswo.

Die dominante Altersgruppe liegt bei etwa 30 bis 50 Jahren. In diesem Spektrum sind die meisten Singles angemeldet. Hier sind auch die Aussichten, fündig zu werden am höchsten. Auffällig ist, dass entsprechend in strukturstarken Bundesländern auch die Mitgliederzahl deutlich höher ist als in schwächeren. So sind vor allem im Süden Deutschlands, also in Bayern und Baden Württemberg die Zahlen besonders hoch. Entsprechend weniger User finden sich in den neuen Bundesländern.

Anmeldung

Die Erst-Registrierung verläuft gemäß dem Partnerbörsen Prinzip im Zusammenhang mit einem psychologischen Fragebogen, der etwa achzig Fragen umfasst. Für die Beantwortung dieser Fragen sollten etwa eine halbe Stunde einkalkuliert werden. Da die Antworten nachträglich nicht mehr geändert werden können und diese die fundamentale Grundlage für die im Anschluss ermittelten Partner, die einem vorgeschlagen werden, empfiehlt es sich, hier sich wirklich die Zeit zu nehmen. Dieser Fragebogen fällt ohnehin nur einmal an.

Funktionen

Der Funktionsumfang ist nicht überwältigend, dafür aber genau richtig. Auf zu viele Spielereien wird verzichtet und sich stattdessen auf das Wesentliche konzentriert, nämlich das Matching von Partnern, die Aufführung der wichtigen Informationen auf Profilen und die einfache und unkomplizierte Kommunikation bzw. Kontaktaufnahme. Eine Kontaktgarantie wird darüber hinaus auch gewährt. Das Risiko ist also begrenzt. Zudem gibt es die Möglichkeit, das eigene Profil von Experten prüfen zu lassen, um so Verbesserungsvorschläge zu erhalten. Ein umfangreicher blog-artiger Ratgeber, der regelmäßig aktualisiert wird und einen bei der Partnersuche auf ElitePartner unterstützt, rundet das Angebot ab.

Kosten

Preislich gehört das Angebot zum gehobenen Segment. Es hängt davon ab, wie viele Monate ein Premium Service gebucht wird. Je kürzer die Laufzeit, umso kostenintensiver fällt das ganze aus. Ein einzelner Monat kostet so zum Beispiel stolze 120 Euro. Im Falle von zwei Jahren werden monatlich dann aber nur noch etwa 25 Euro fällig. Alles andere spielt sich zwischen den beiden Extremen ab. Wenn man also beschließen sollte, sich mit der Suche nach einem Partner etwas mehr Zeit zu lassen, dann kann man auch einen vernünftigen monatlichen Preis erreichen. Andernfalls sind die Preise schon ein gewisser Dämpfer.

Fazit

Das Angebot beziehungsweise die Dienstleistung von ElitePartner ist ausgezeichnet. Der Webauftritt kommt professionell und seriös daher, die Vorschläge, die der User bekommt sind passend und erleichtern bzw. ersetzen sogar die eigene Suche und die zahlreichen Hilfestellungen von Experten sind auch eine große Hilfe. Der Preis ist je nach gewählter Laufzeit etwas weniger schön, aber ansonsten ist die Partnerbörse verdienterweise eine der führenden in Deutschland.

ElitePartner Webseite aufrufen

PARSHIP-800x415

PARSHIP

PARSHIP ist Deutschlands und Europas größte Partnervermittlung, die mit Hilfe eines psychologischen Fragebogens Singles einander zuordnet. So sollen diese möglichst ideal zusammen passen. Das scheint gut zu funktionieren. Laut eigenen Angaben sind 38% aller Bezahl-Mitglieder erfolgreich und 90% aller Paare, die sich dort gefunden haben, bleiben zusammen. Außerdem verliebt sich wohl alle 11 Minuten ein Single auf PARSHIP, wie auch in der Fernseh Werbung aktuell angepriesen wird. Das sind ganz gute Aussichten.

Singles

Es sind über fünf Millionen Singles bei PARSHIP registriert. Nimmt man ganz Europa dazu, sind es ingesamt sogar über elf Millionen Menschen, die einen Partner suchen. Etwa eine dreiviertel Million davon ist davon regelmäßig aktiv, das heißt diese loggen sich immer wieder in ihren Account ein. Außerdem kommen wohl jede Woche über 20.000 neue Menschen hinzu, das heißt so viele melden sich neu an.

Verhältnismäßig viele der Mitglieder können auch mit anderen kommunizieren, annähernd die Hälfte, um genau zu sein. Das zeugt von einer überdurchschnittlich hohen Akzeptanz, denn oft ist es bei den großen Datingseiten so, dass zwar viele Singles angemeldet sind, diese aber durch ihren eingeschränkten Zugang nicht viel machen können. Das ist dort offenkundig anders. Der Anteil an Akademiker und gebildeten Singles macht außerdem auch über die Hälfte der Mitglieder aus. Ein entsprechendes Niveau und Umgang miteinander darf also auch erwartet werden.

Anmeldung

Die erste Registrierung ist neben den üblichen Angaben, die verlangt werden zusätzlich mit einen umfangreichen Fragebogen verbunden, wie es bei Partnervermittlern üblich ist. Dieser umfasst etwas mehr als 80 Fragen und nimmt je nach Geschwindigkeit der Beantwortung etwa eine halbe Stunde in Anspruch. Die Zeit sollte man sich auch nehmen, denn die Antworten bilden die Grundlage für die Zuteilung passender Singles. Wenn die Angaben falsch gemacht werden, werden später die Partnervorschläge auch nicht passen. Außerdem ist es später nicht mehr möglich, die Antworten zu ändern. Also lässt man sich hier lieber etwas mehr Zeit, zumal man diesen Test auch nur ein mal macht.

Funktionen

Die Auswahl und der Umfang der Funktionen ist sehr ausgewogen. Der Mitglieder Bereich ist mit allem ausgestattet, was man wirklich benötigt, ohne in Funktionen zu ertrinken. Das Prinzip ist im Grunde sehr reduziert. Die Konzentration liegt auf dem Wesentlichen, was dem Anwender auch zugute kommt. PARSHIP treibt die Produktentwicklung stetig voran. So ändert sich auch das äußere Erscheinungsbild beinahe regelmäßig jedes Jahr.

Die Kern Komponenten umfassen neben dem Fragebogen die Darbietung von qualifizierten und überdurchschnittlich gut passenden Vorschlägen von Partnern, ein ansprechendes und clean gestaltetes Profil, das das von Facebook aus gestalterischer Sicht sogar schlägt, verschiedene sinnvolle Möglichkeiten der Kontakt Aufnahme sowie eine Kontaktgarantie. Das Angebot ist also sehr rund und penibel durchdacht, was dem Anwender in letzter Instanz zugute kommt.

PARSHIP-800x415

Kosten

Die Preise liegen im gesamten Branchen Durchschnitt im oberen Durchschnitt, da Partnerbörsen im Allgemeinen durch den ausgeweiteten Service und den Umstand, dass einfach mehr geboten wird auch die Kosten entsprechend etwas höher angesiedelt sind. Auf den Monat umgerechnet geht es hier aber nur um ein paar Euro. Im Vergleich mit anderen Partnerbörsen ist PARSHIP dagegen vergleichsweise günstig.

Die Kosten orientieren sich an der gebuchten Laufzeit und variieren entsprechend. Wenn man sich etwas Zeit lassen möchte mit der Partnersuche, lohnt sich das auf jeden Fall, denn bei einer kürzeren Laufzeit zahlt man über 50 Euro. Diese können auf etwa 30 Euro und weniger gedrückt werden. Hierbei handelt es sich um die Standard Preise. Es gibt jedoch sehr regelmäßig verschiedene Aktionen, bei denen man 30%, bis hin zu 50% sparen kann. Ein wenig Geduld zahlt sich hier also absolut aus.

Fazit

In vielerlei Hinsicht ist PARSHIP die allererste Wahl für Singles. Besonders wenn Mann oder Frau eine feste Beziehung sucht, gibt es derzeit nichts vergleichbares. Die Webseite ist sehr ansprechend und emotional gestaltet, die Partnervorschläge sind sehr gut passend, der Service stimmt und auch die Kosten sind im Verhältnis zur Leistung angemessen. Es kann zudem wie erwähnt mit Aktion bis zur Hälfte gespart werden. Die zahlreichen Auszeichnungen und Ehrungen sowie die positive Resonanz aus Medien und Presse haben das hervorragende Angebot von PARSHIP auch bereits vielfach gewürdigt.

PARSHIP Webseite aufrufen